Ein rot-weißer Zug fährt über Gleise, die auf beiden Seiten von dichter Begrünung umgeben sind.
Foto: iStock / Teka77

Elektrotriebwagen BR 425

Veröffentlicht am

Die vierteiligen Elektrotriebwagen der Baureihe 425 werden im Regional- und S-Bahnverkehr eingesetzt und sind durchgängig barrierefrei begehbar.

Bei der Baureihe 425 handelt es sich um einen vierteiligen Elektrotriebwagen mit Mittelpufferung und 8 Türen pro Fahrzeugseite. Der Triebwagen besitzt eine Fahrzeugbodenhöhe von 80 cm und eine Toilettenanlage. Es können mehrere Fahrzeuge zu einem Zugverband (z. B. mit ET 426) zusammengekuppelt werden.

Einsatzfelder


Die Baureihe 425 ist für den Regionalverkehr und für S-Bahn-Verkehr auf Strecken im Zulauf auf Ballungsräume entwickelt worden, die ein mittleres bis hohes Fahrgastaufkommen und kurze bis mittlere Haltestellenabstände aufweisen. Hier sollen sie lokbespannte Züge ersetzen. Durch die Fußbodenhöhe von 80 cm kann die Baureihe 425 auch auf Strecken mit niedrigeren Bahnsteighöhen (z. B. 38 cm) eingesetzt werden.

Einsatzräume in NRW


In NRW wird die Baureihe 425 zurzeit auf einer RegionalBahn-​Linie und von der S-​Bahn Hannover eingesetzt:

  • RB 27 Koblenz – Köln – Mönchengladbach

  • S 1 Minden – Hannover – Haste

  • S 5 Paderborn – Hameln – Hannover

Künftige Entwicklung


Durch Freisetzung vorhandener Fahrzeuge bei Betreiberwechseln auf Strecken bzw. Streckennetzen sind in NRW ausreichend viele Fahrzeuge vorhanden, so dass mit einer weiteren Beschaffung für NRW nicht zu rechnen ist. Der Fahrzeugbestand wird in NRW durch Neuvergaben langfristig weiter sinken.

Fahrzeugdaten

Fahrzeugkategorie Regionaltriebwagen
Achsfolge Bo' Bo' 2' Bo' Bo'
Fahrzeuglänge 67.500 mm
Fahrzeugbreite 2.840 mm
Fahrzeugbodenhöhe/Einstieg 798 mm
Türen pro Fahrzeugseite 8
Sitzplätze 1./2. Klasse 24/182
Eigengewicht 114,0 t
Max. Radsatzlast 18,0 t
Antriebsart elektrisch/Drehstromantrieb
Motorleistung 2.350 kW
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Beschleunigung 1,0 m/s²
Bremsverzögerung 0,9 m/s²
Hersteller Bombardier Transportation/Siemens
Anzahl der Fahrzeuge in NRW 17