mobil.nrw

Veröffentlicht am 24.01.2020

Nahverkehr aus einem Guss

„mobil.nrw“ ist die „Dachmarke“ des Nahverkehrs in Nordrhein-Westfalen. Sie wird als Gemeinschaftskampagne durch das Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die Verkehrsunternehmen, Zweckverbände, Verkehrsverbünde und -gemeinschaften in Nordrhein-Westfalen getragen. Im Rahmen von mobil.nrw werden landesweite Themen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) kommuniziert und vermarket.

Ziel ist eine moderne Mobilität für die Menschen in NRW, mit Bussen und Bahnen sowie flexiblen und kundenorientierten Angebotsformen. Besonders im Fokus steht die Vermarktung des NRW-Tarifs.

Ausgangslage


Die „Regionalisierung“ des ÖPNV hat die landes- und regionalpolitische Bedeutung des Themas „Nahverkehr“ deutlich erhöht. 1998 wurde die Landesinitiative „Der neue Nahverkehr in NRW“ ins Leben gerufen. Ziel war die Verbreitung neuer Ideen, positiver Erfahrungen und wirtschaftlich interessanter Lösungen für den ÖPNV. Sie wendete sich damit vorrangig an die ÖPNV-Fachwelt. Parallel hierzu hat das Land NRW eine Vermarktungskampagne für landesweite ÖPNV-Themen ins Leben gerufen, an der sich die Verkehrsunternehmen zahlreich beteiligten. „Der neue Nahverkehr in NRW“ wuchs zur Dachmarke für landesweite Kommunikations- und Werbemaßnahmen heran.

Im Laufe der Jahre haben die auf den Markt und die direkte Kundenkommunikation ausgerichteten Instrumente an Bedeutung gewonnen. Mit der erfolgreichen Einführung des NRW-Tarifs 2005 hat der Wandel zur Marktorientierung stattgefunden. Die strategische Ausrichtung der Kommunikation konzentriert sich seither auf die Ziele einer besseren Information im Bereich Tarif und Fahrplan, einer Absatzsteigerung und einer Imageverbesserung des Nahverkehrs in NRW. Im Internet wurden die Informationen für Nahverkehrsnutzer und für die ÖPNV-Fachwelt auf einer Seite integriert dargestellt.

2010 wurde „Der neue Nahverkehr in NRW“ in „Busse & Bahnen NRW“ umbenannt, um das Wesentliche in den Fokus zu rücken: die Verkehrsmittel, mit denen Millionen Menschen täglich im Land unterwegs sind.

Neue Mobilitätsformen wie Bike- oder Carsharing, die Verknüpfung von Verkehren an Mobilstationen aber auch alternative Angebote wie Bürgerbusse oder Anrufsammeltaxis haben sich im NRW-Nahverkehr etabliert. Heute verändern die digitalen Medien, HandyTickets, Apps und elektronische Tarife unsere Mobilität so rasant wie nie zuvor. Deshalb hat sich die Gemeinschaftskampagne 2019 neu aufgestellt: Aus „Busse & Bahnen NRW“ wird „mobil.nrw“. Das Ziel ist eine zeitgemäße Mobilität für die Menschen in NRW, mit Bussen und Bahnen sowie flexiblen und kundenorientierten Angebotsformen – umweltfreundlich, nachhaltig und zukunftsorientiert.

Mit dem Relaunch der Internetseite 2019 wurde die integrierte Darstellung der Nutzer- und Fachinformationen zu jeweils eigenständigen Seiten weiterentwickelt. Alle Webangebote können auch auf mobilen Endgeräten genutzt werden.

  • mobil.nrw ist Anlaufstelle für alle Nutzerfragen zum Nahverkehr in NRW. Hier werden alle Tickets des NRW-Tarifs beschrieben. Eine Fahrplanauskunft überdas Fahrtenangebot im Nahverkehr mit Tarifberater für den NRW-Tarif wird angeboten. Im TicketShop ist der Online-Erwerb von Pauschalpreistickets möglich. Die Seite informiert außerdem über Freizeitangebote wie Ausflugsziele, Veranstaltungen und Wandertouren, die gut mit dem ÖPNV erreichbar sind. Im Pressebereich sind Ansprechpartner für Presseanfragen, Pressemitteilungen und Informationsmaterialien zusammengestellt.

  • Das Info-Portal enthält umfangreiches Hintergrundwissen zum NRW-Nahverkehr, etwa zu Organisation und Finanzierung, zu Informations- und Serviceangeboten, zur eingesetzten Technik (von Elektromobilität über eTicketing bis zu Fahrzeugen) sowie Details zum NRW-Tarif.

  • Im Portal Kompetenzcenter NRW werden die Aufgaben der Kompetenzcenter Digitalisierung, Integraler Taktfahrplan, Marketing und Sicherheit zusammengestellt. Die Internetseiten der Kompetenzcenter haben damit eine Dachseite bekommen und sind optisch und strukturell einander angeglichen worden.

Für die mobile Anwendung wurde die mobil.nrw-App implementiert. Sie bietet eine Fahrplanauskunft mit Echtzeitinformationen für ganz NRW sowie den mobilen Ticketerwerb für Tickets des NRW-Tarifs und vier Verbundtarife.

Akteure


Federführende Geschäftsstelle für die Aufgaben der Landesinitiative ist das Kompetenzcenter Marketing NRW (KCM) bei der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH. Unter der Dachmarke mobil.nrw entwickelt das KCM Kommunikations- und Werbemaßnahmen zur Vermarktung des NRW-Tarifs und zu anderen landesweiten Nahverkehrsthemen wie z. B. NRW-Tarifinformationen, die Broschüre "Wunderbar wanderbar" oder Flyer zur Mobilitätsgarantie NRW. Eingesetzt werden die Informations- und Werbematerialien von den SPNV-Aufgabenträgern, den regionalen Verkehrsverbünden und -gemeinschaften sowie von den Verkehrsunternehmen.

Zusätzlich setzt das KCM mit den anderen Kompetenzcentern fachübergreifende mobil.nrw-nahe Themen um, wie beispielsweise mit dem KC Digitalisierung (KCD) die Kommunikation der Digitalisierungsoffensive NRW, mit dem KC Sicherheit (KCS) regelmäßige Sicherheitskongresse oder mit dem KC Integraler Taktfahrplan (KCITF) die Aktualisierung des Regionalverkehrsplans NRW.