Stadtbahnwagen K2400

Veröffentlicht am 27.09.2018

Der Stadtbahnwagen des Typs K2400 ist eine Runderneuerung des B-Wagens der 2. Generation der Kölner Verkehrsbetriebe.

Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) bauen 28 B-Wagen aus der Serie 2100 in ihrer Hauptwerkstatt zum Stadtbahnwagen des Typs K2400 um. Die sechsachsigen zweiteiligen B-Wagen sind seit 1984 bzw. 1985 im Einsatz. Im Rahmen der Modernisierungsmaßnahmen werden Wagenkasten, Drehgestelle, Motoren, Türen und zentrale Steuerungselemente überholt und die elektrische Ausrüstung erneuert. Eine wesentliche sichtbare Veränderung ist unter anderem der Rückbau des zweiten Führerstandes, da der K2400 nur in Doppeltraktion betrieben wird. Die vordere starre Frontkupplung ist entfallen, um dem passiven Schutz bei Unfällen Rechnung zu tragen. Der Reisekomfort konnte durch den Einbau einer Temperieranlage verbessert werden. Zur Gegensteuerung von zunehmenden Kapazitätsengpässen und zur Schaffung einer Mehrzweckfläche für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen etc. wurde die Sitzplatzanzahl zugunsten von mehr Stehplätzen reduziert.

Einsatzfelder


Der Stadtbahnwagen ist für den innerstädtischen und städteverbindenden Schnellverkehr sowohl im U-Stadtbahnbetrieb als auch auf oberirdischen Straßenbahnstrecken mit mittlerem bis hohem Fahrgastaufkommen ausgelegt. Für den barrierefreien Zugang setzt er Hochbahnsteige an den Haltestellen voraus. Niedrige Bahnsteige (ca. 35 cm) können per Klapptrittstufe bedient werden.

Einsatzräume in NRW


Der K2400 ist eine Runderneuerung des B-Wagens der Serie 2100 der Kölner Verkehrsbetriebe. Eingesetzt wird das Fahrzeug im Kölner Hochflur-Stadtbahnnetz inklusive den beiden Überlandstrecken nach Bonn.

Künftige Entwicklung


Die Kölner Verkehrsbetriebe bauen bis 2017 alle 28 B-Wagen der Serie 2100 sukzessive zum Stadtbahnwagen K2400 um. Nach dem Umbau sollen die Wagen für weitere ca. 30 Jahre im Einsatz stehen. Ihre Lebensdauer wird damit durch den Umbau auf etwa 60 Jahre gesteigert.

Fahrzeugdaten


Fahrzeugkategorie Stadtbahngelenktriebwagen
Achsfolge B´2´B´
Fahrzeuglänge Wagenkasten 26.850 mm, über Kupplung ca. 27.400 mm (nur noch eine Kupplung)
Fahrzeugbreite 2.650 mm
Fahrzeugbodenhöhe/Einstieg 1000 mm
Türen pro Fahrzeugseite 4
Sitzplätze 66
Stehplätze 112
Max. Gesamtkapazität 178
Antriebsart elektrisch/Dreh- bzw. Gleichstromantrieb
Motorleistung 2 x 235 kW
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
Beschleunigung 1,1 m/s²
Notbremsverzögerung 2,7 m/s²
Hersteller Siemens/KVB
Anzahl der Fahrzeuge in NRW 28 (nach sukzessivem Umbau bis 2017)